SEQR – Mobile Payment mit über 30 Mio Akzeptanzstellen

Der Mobile Payment Anbieter Seamless ist mit seiner Payment App SEQR nun seit gut vier Jahren im Markt, oder auch am Start. Allerdings ist das hierzulande noch nicht zum Endkunden und uns Verbrauchern durchgedrungen. Seit Jahren schlummert auf meinem iPhone die SEQR App. Heute, nachdem ich via IT-Finanzmagazin erfahren habe, dass SEQR über 30 Mio Akzeptanzstellen verfügen soll, habe ich meine Bankverbindung in die App eingefügt, weil ich gerne endlich bei mehr als nur mit Payback und meinem Smartphone mobil bezahlen möchte. Angeblich kann man in Deutschland bei Lidl, Aldi, Rewe, Netto, Kaufhof, H&M, Mediamarkt, Saturn und Aral damit bezahlen. Für iPhone User bedeutet dass, dass ein QR-Code bemüht wird, der die Transaktion vom Kassen-Terminal auf das iPhone überträgt, damit der Bezahlbetrag in der App autorisiert werden kann. Android und Windows Phone User können dies per NFC machen, so wird im Beitrag berichtet. Ich bin gespannt, ob ich bald nicht nur im DM und Alnatura sondern auch bei oben genannten Fillialen per “verlängertes Ich” bezahlen kann.

Zum kompletten Beitrag.

 

Update: 26.03.17 – Bezahlen per Smartphone bei Aldi nicht möglich. Bei einem Test in einer karlsruher Aldi-Filiale wussten die Mitarbeiter leider nichts davon, dass man via SEQR Bezahlen können soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.