MSKYNETs SPARQCode

Eine weiteres amerikanisches Startup befasst sich mit QR-Codes. Mskynet lanciert sein Produkt Sparqcode am Markt. Über eine API können Daten serverseitig abgelegt werden, die bei einer gewöhnlichen QR-Code-Anwendung normalerweise im Code abgelegt werden und damit mitunter den Code sehr komplex und evtl. schwer dekodierbar oder sogar unleserlich machen. Die Daten werden dabei wie man es von einem sog. “URLshorter” wie bit.ly kennt in Kurzform im Code referenziert. Zudem kann man über Sparqcodes analytische Daten, wie Scans oder Endgeräte-Typ einsehen. Wirklich neu ist das nicht, was Mskynet “announced”. Aber es zeigt, dass sich in USA so langsam in Sachen QR-Codes etwas tut.

Zum kompletten Techcrunch-Beitrag geht es hier.

SparQCode

Sparqcode bietet eine eigene App an, allerdings derzeit nur auf Android-Smartphones.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei