Googles ZXing Reader auf dem iPhone

XZing iPhone Barcode Reader

Inzwischen – wir berichteten – gibt es einige Barcode-Reader für das iPhone; auch von “professionellen” Anbietern. Allerdings können die alle nicht so viel bzw. sind die dekodierungs Mechaniken nicht so “high end”, wie das der Fall beim i-nigma-Reader ist. Der i-nigma ist nach wie vor einfach der Beste. Aber leider gibt den bis dato nicht für das iPhone!

Dennoch können wir einen gut funktionierenden Reader für das iPhone aus dem Umfeld des Google ZXing Open Source Projekt empfehlen. Er kann (derzeit?) ausschließlich QR-Codes dekodieren, was aber aus unserer Sicht kein Beinbruch ist, da es scheint, dass auch in Deutschland die QR-Codes stark auf dem Vormarsch sind.

iPhone Barcode-Reader XZing

Der Barcode-Reader für das iPhone wird im Apple iTunes App Store unter dem Begriff “Barcode” zum kostenlosen Download angeboten, Name des Authors ist Christian Brunschen.

Zum Download, direkt in den iTunes App Store, geht es hier

Zur Downloadanweisung des i-nigma Readers geht es hier.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
stefan Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
stefan
stefan

Jein. Auf “nicht”-iPhone Geräten, also z.B. auf Nokia E65 funktioniert das bedingt. D.h. Wenn eine vCard aus max. Name, Vorname und Telefonnummer besteht und wird sie dann in z.B. einem QR-Code codiert, dann kann zumindest der i-nigma-Reader die Daten auslesen und bietet dann an, die Daten als vCard im Telefonbuch zu speichern. Wenn aber mehr als 3 Datensätze (VName, NName u. TNr.) codiert werden, wirds schwierig. Dann funktioniert das nicht mehr. Die Sache mit den Vcards in QR-Codes (oder anderen Barcode-Formaten) speichern funktioniert also nicht wirklich durchgängig. Das ist kein Standard, obwohl das mitunter behauptet wird. Daher bietet es sich… Weiterlesen »